Zeitmanagement

zeitmanagement

Die 4. Generation

 

 

Worum geht es?

Das Wesentliche freilegen - darum geht es im Selbstmanagement. Ein Erfolgsrezept, um sein Leben in Balance zu bekommen und seine Lebensqualität zu steigern. Es geht um die richtigen Prioritäten im Leben, denn Zeit kann man nicht managen, sondern nur sich selbst.

In dieser WBT-Reihe erfahren Sie, wie Sie den Weg zu Ihrem ganz persönlichen Selbstmanagement finden und umsetzen.


 

Was sind die Inhalte?

Modul 1: Einführung & persönliche Bestandsaufnahme

  • Einführung in das moderne Zeitmanagement
  • Verschiedene Begriffe rund um das Zeitmanagement
  • Unterscheidung von Effektivität von Effizienz als Voraussetzung für ein Leben nach der Wichtigkeit
  • Die drei Generationen des Zeitmanagements
  • Zeitmanagement der 4. Generation: Wichtig-keits-Paradigma & Prinzipienorientierung
  • Persönliche Bestandsaufnahme des eigenen Selbstmanagements
  • Identifizierung der wichtigsten Zeitfresser
  • Zeitinventur mit dem Zeitnutzungsprotokoll

Die Geschichte des David

Begriff Zeitmanagement

Wie gut funktioniert Ihr Selbstmanagement

Effizienz vs. Effektivität


Modul 2: Dringlichkeitstest

  • Test, wie stark das Leben von Dringlichkeit beherrscht wird.

Dringlichkeitstest

Dringlichkeitstest

Dringlichkeitstest

Dringlichkeitstest


Modul 3: Werte und Rollen

  • Trennung zwischen Privat- und Arbeitsleben
  • Vier Lebensbereiche für unsere Lebensbalance
  • Zeitmanagement und Werte
  • Erarbeitung von Werten und persönlichem Leitbild
  • Definition von Lebensrollen für Ordnung und Gleichgewicht

Lebensbereiche

Szenario Leitbild

Werte zuordnen

Rollen im Gleichgewicht


Modul 4: Ziele als Kompass

  • Formulierung von realistischen Zielen anhand der SMART-Regeln
  • Ziele mit dem persönlichen Leitbild und Rollen verbinden
  • Motivation für die Zielerreichung schaffen
  • Ziele in Balance
  • Schritt für Schritt zur Zielerreichung mit der Salami-Taktik

Ziele

Smarte Ziele

Motivation Zielerreichung

Salami-Taktik


Modul 5: Prioritäten

  • Das Wichtigkeitsparadigma: Wichtigkeit vor Dringlichkeit
  • Eindeutige Prioritäten setzen mit der Eisenhower-Matrix
  • Quadrant II-Tätigkeiten und das Kieselprinzip
  • Pareto-Prinzip: Die Hebelwirkung wichtiger Aufgaben nutzen
  • "Nein"-sagen für mehr Zeit für das Wesentliche

Wichtigkeitsparadigma

Wichtig-Dringlich

Kieselprinzip

Aufgaben Hebelwirkung


Modul 6: Planung

  • Bedeutung und Nutzen von Planung
  • System der Zeitplanung
  • Jahres- und Monatsplanung: Das Wesentliche berücksichtigen
  • 3 Schritte zur Wochenplanung
  • Tagesplanung mit der ALPEN-Methode
  • Natürlicher Tagesrhythmus

Zeitplanung

System Zeitplanung

Wochenplanung

Szenario Wochenplanung


Modul 7: Kontrolle

  • Aufgaben und Techniken der Kontrolle
  • Tages- und Wochenbewertung
  • Unerledigtes übertragen
  • Unnütze Muster und Gewohnheiten identifizieren

Nutzen Kontrolle

Planmaessige Kontrolle

Aufgaben Kontrolle

Schnell-Check


Modul 8: Selbstorganisation

  • Techniken des Zeitmanagements konsequent umsetzen
  • Gründe und persönlichen Hang zum Aufschieben kennen
  • Wirksame Methoden gegen "Aufschieberitis"
  • Ordnung am Arbeitsplatz mit der Vier-Quadranten-Methode
  • 7 Regeln für eine effektive Hängeregistratur
  • Erfolgserlebnisse durch Schritte-Mappen

Disziplin

Aufschieberitis

Leistungskurve

Getting Things Done


Modul 9: Kommunikation & Information

  • Effektiver Medieneinsatz mit dem Media-Richness-Modell
  • Die E-Mail-Flut effektiv bewältigen
  • Effektive Meeting mit dem VDN-Prinzip: professionelle Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung
  • Techniken und Formen des rationellen Lesens
  • SQ3R-Lesetechnik
  • Speed Reading

Effektive Kommunikation

Media-Richness-Modell

Leseentscheidung

SQ3R-Lesetechnik


Modul 10: Stressmanagement

  • Selbst-Check: Das eigene Stresslevel herausfinden
  • Auswirkungen von äußerem Druck auf die Leistung: Die sog. "Erregungskurve"
  • Stress ist nicht gleich Stress: Eustress vs. Disstress
  • Zentrale Merkmale von Burnout
  • Die verschiedenen Stufen einer "Burnout-Karriere"
  • Stresssymptome erkennen
  • Techniken zur Stressreduzierung

Stress

Eustress vs. Disstress

Anspannung Entspannung

Burnout


 

Nutzen

  • Sie optimieren Ihren persönlichen Arbeitsstil und Ihr Zeitmanagement.
  • Sie geben der Zeit Bedeutung und machen sich bewusst, warum Sie etwas tun und was es zu erreichen gilt.
  • Sie unterscheiden wichtige von dringlichen Aufgaben und gehen damit selbstbestimmt mit Ihrer Zeit um.
  • Sie folgen Ihrem Kompass und steigern kontinuierlich Ihre Effektivität und Ihre eigene Leistung.
  • Sie lernen aus Ihrem Leben, geraten nicht in unnütze Muster und Gewohnheiten, wiederholen nicht die gleichen Fehler und können die Dinge verändern.
  • Sie kennen wesentliche Organisationsprinzipien, um Ihre Aufgaben effizient zu erledigen.
  • Sie kennen den Nutzen von Stress, aber auch die Notwendigkeit der Entlastung.
  • Sie gewinnen insgesamt mehr Zeit für das Wesentliche.

 

Zielgruppe

Alle, die ihr Zeit- und Selbstmanagement verbessern und selbstbestimmter mit Ihrer Zeit umgehen wollen.


 

Lerndauer

4,75 Stunden Web-Based Training (WBT)


 

Demo

Hier klicken (öffnet sich in einem neuen Fenster)



 
 
Sprechen Sie uns an Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies. Näheres hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie mit einer Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, richten Sie dies auf Ihrem Browser bitte entsprechend ein. Mit der Speicherung von Cookies bin ich einverstanden: